Mo. - Fr. 10:00 bis 17:00 Uhr

0611 95012350
Simon Piontek
27.04.2022

Buchhaltungssoftware für Shopify Shops – Welche Anbieter gibt es?

Dein Online-Shop läuft über Shopify und du möchtest ein Tool für deine Buchhaltung einbinden? Da Shopify keine Buchhaltungssoftware integriert, musst du auf externe Apps zurückgreifen. Hier erfährst du alles, was du über die verschiedenen Anbieter und deren Anwendungsprogramme wissen solltest.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Eine automatisierte Buchhaltung spart Zeit und somit Geld.
  • Ein professionelles Buchhaltungstool vermeidet ärgerliche Fehler.
  • Dank einer DATEV-Anbindung hat dein Steuerberater jederzeit Zugriff auf deine Buchhaltung.
  • Neben reiner Buchhaltungssoftware gibt es auch Tools für Warenwirtschaft und Versand.
  • Eine Shopify-Agentur wie BRANDZ kann dir helfen, die optimale Software auszuwählen und zu installieren.

Inhaltsverzeichnis:

– Vorteile einer automatisierten Buchhaltung
– Was versteht man unter Schnittstellen?
– Was ist eine DATEV-Anbindung?
– Welche Apps eignen sich für den E-Commerce?
– ERP-Systeme als Alternative
– Individuelle Bedürfnisse, Nutzen und Kosten
– FAQ – Häufig gestellte Fragen

Vorteile einer automatisierten Buchhaltung

  • Zeitersparnis
  • Bestellungen und Rechnungen gehen nicht verloren
  • Vermeiden von Fehlern
  • direkte Anbindung an DATEV

Ob E-Commerce oder Ladengeschäft, wer einen Shop betreibt, der weiß, wie viel Zeit es in Anspruch nimmt, selbst Bestellungen abzuwickeln oder Rechnungen zu erstellen und den ganzen Papierkram dann auch noch an Buchhalter und Steuerberater weiterzugeben. Marketing, Produktion und Vertrieb kommen aus diesen Gründen oft zu kurz. Mit einer adäquaten Buchhaltungssoftware kannst du deine Zeit für Dinge nutzen, die deinen Shop wirklich voranbringen und dich motivieren. Außerdem behältst du mit der richtigen App den finanziellen Überblick und kannst vorausschauender planen. Des Weiteren werden durch die Automatisierung Fehler bei der Aufnahme von Bestellungen oder auf Rechnungen vermieden. Darüber hinaus kannst du deinem Steuerberater einen direkten Zugriff auf deine kaufmännischen Daten einräumen, dank einer Anbindung an die Datenverarbeitungsorganisation des steuerberatenden Berufes (DATEV).

Was versteht man unter Schnittstellen?

Die „Schnittstelle“ eines Softwaresystems ist der Teil der Programmierung, welcher die Kommunikation des Systems mit anderen Softwareprogrammen ermöglicht. Solche Schnittstellen können auch nachträglich noch installiert werden. So kann man das Shopify-System an Buchhaltungssoftware wie Lexoffice oder sevDesk anbinden und die Shop-Funktionen dadurch erweitern.

Was ist eine DATEV-Anbindung?

Die DATEV ist eine Dienstleistungsorganisation für steuerberatende Berufe, die ein gemeinschaftliches Großrechenzentrum besitzt, über welches die Buchhaltung und die Steuerabrechnungen der Kunden erstellt werden. Moderne Buchhaltungssoftware erlaubt die direkte Anbindung an die DATEV und erspart somit dir und deinem Steuerberater mühselige Papierarbeit.

Welche Apps eignen sich für den E-Commerce mit Shopify?

Es gibt heute zahlreiche Apps, mit denen du die Buchhaltung deines Online-Shops automatisieren kannst. Hier haben wir dir eine Auswahl der meistgenutzten Apps zusammengestellt.

Lexoffice

  • Übertragung von Bestellungen
  • Ausstellung von Rechnungen und Belegen
  • Benachrichtigungen von Zahlungsein- und -ausgängen
  • mögliche Lohnbuchhaltung
  • Steuerberater-Zugang
  • Kosten für monatliches Abonnement variabel
  • monatlich kündbar

Lexoffice kannst du wie alle anderen Apps über den Shopify App Store installieren. Die Schnittstelle zwischen den Programmen erlaubt dir danach eine Übertragung deiner Shop-Bestellungen. Lexoffice kümmert sich nun automatisch um die Rechnungsabwicklung, die Rechnungserstellung und das Anlegen der Kundenkonten. Darüber hinaus kannst du mit Lexoffice Rechnungen und Belege persönlicher gestalten. Weitere mögliche Funktionen sind Benachrichtigungen über Zahlungsein- bzw. -ausgänge, Gehaltsabrechnungen für Shops mit Mitarbeitern und ein Steuerberater-Zugang via DATEV-Anbindung. Die Voraussetzungen zur Nutzung der App sind ein Shopify-Shop mit „Basic Plan“ und ein Lexoffice-Konto. Die monatlichen Kosten für das Abonnement sind sehr variabel, ganz nach Mitarbeiteranzahl und den gewünschten Funktionen. Ist keine Lohnbuchhaltung für Mitarbeiter nötig, kostet Lexoffice zwischen 5 und 25 EUR im Monat. Bei fünf Mitarbeitern liegt der Höchstbetrag bei monatlichen 45 EUR. Je höher die Mitarbeiteranzahl und je mehr Funktionen gewünscht sind, desto teurer wird das Abonnement. Lexoffice ist monatlich kündbar.

Billbee

  • integriert mehrere digitale Marktplätze
  • mehr als 100 Schnittstellen
  • Auftragsabwicklung, Erstellen von Rechnungen, Kundendaten-Management, Versand
  • Überblick über Produktbestand
  • automatisiertes Abgleichen von Zahlungsabläufen
  • DATEV-Anbindung für deinen Steuerberater
  • intuitive Einrichtung und Bedienung
  • kostenlose 30-tägige Testphase
  • keine monatlichen Fixkosten

Billbee ist eine Multichannel-Software. Das heißt, du kannst damit deine Verkaufsangebote auf mehreren digitalen Marktplätzen überblicken, organisieren und verbuchen. Mit mehr als 100 Schnittstellen erleichtert dir Billbee die Auftragsabwicklung, das Erstellen von Rechnungen und Lieferscheinen, die Verwaltung deiner Artikel und Kundendaten sowie den Versand. Außerdem behältst du dank der Billbee-App als einfaches Warenwirtschaftssystem stets den Überblick über deinen Produktbestand. Und natürlich erlaubt dir Billbee auch das Abgleichen von Zahlungsabläufen via verschiedener Zahlungsdienstleister. Wie jede moderne Buchhaltungssoftware verfügt Billbee ebenfalls über eine praktische DATEV-Anbindung für deinen Steuerberater. Darüber hinaus sind Einrichtung und Bedienung von Billbee sehr intuitiv. Du benötigst keine großartigen technischen Vorkenntnisse, um dich rasch mit diesem Tool zurechtzufinden. Nach einer kostenlosen 30-tägigen Testphase, zahlst du bei Billbee nur, was auch tatsächlich über Billbee abgewickelt wird. Konkret bedeutet das, dass für deine Buchhaltung keine monatlichen Fixkosten durch ein Abonnement entstehen. Solltest du also keine Bestellungen oder Aufträge erhalten, hast du auch keine Softwarekosten. Je mehr Aufträge du abwickelst, desto höher sind die monatlichen Gesamtkosten und desto niedriger der Preis für die einzelnen Auftragsabwicklungen. Zum Beispiel liegen die Kosten für 14 Aufträge im Monat bei 44 Cent pro Auftrag, also 6 EUR Gesamtkosten. Läuft dein Shop nach ein paar Monaten besser, und du wickelst vielleicht 179 Aufträge im Monat ab, bezahlst du nur 19 Cent pro Auftrag und 34 EUR Gesamtkosten.

Gut zu wissen: Mit Billbee hast du keine Fixkosten!

sevDesk

  • automatische Verbuchung von Rechnungen
  • Zahlungsverfolgung
  • Verschicken von Mahnungen
  • Anbindung an Hausbank und Paypal
  • Belegerkennung via KI (künstliche Intelligenz)
  • Kosten zwischen 8 und 45 EUR monatlich
  • 14-tägige kostenlose Testphase

Bei sevDesk handelt es sich um eine sehr einfache Buchhaltungssoftware zur Rechnungserstellung und Zahlungsverfolgung. Eingehende Zahlungen werden automatisch mit den zügehörigen Rechnungen verknüpft. Sollte eine Rechnung offen bleiben, kannst du mit sevDesk auch Mahnungen verschicken. Diese Buchhaltungssoftware gewährleistet dir darüber hinaus eine Anbindung an Hausbank und Paypal. Und Shopbetreiber, die neben ihrem Online-Shop ein Ladengeschäft besitzen, können sogar Kassenbelege nach Barzahlungen einscannen, die dank künstlicher Intelligenz automatisch verbucht werden. Die App kannst du wieder direkt über den Shopify App Shop integrieren. Das Abonnement kostet zwischen 8 und 45 EUR im Monat, ganz nach Vertraugslaufzeit, gewünschten Funktionen und vorhandenem Shopify-Plan. Die Buchhaltungssoftware kannst du 14 Tage lang kostenlos testen.

WISO MeinBüro

  • einfache Büro- und Buchhaltungssoftware
  • Abrufen von Bestellungen
  • Erstellen von Angeboten und Rechnungen
  • automatisches Abgleichen von eingehenden Zahlungen
  • automatisiertes Mahnwesen
  • Synchronisierung von Shopify-Kundenprofilen
  • Anlegen von detaillierten Lieferantenprofilen
  • DATEV-Schnittstelle
  • gebührenfreie Testphase
  • Kosten zwischen 6 und 36 EUR monatlich

WISO ist eine einfache Bürosoftware, mit der du Bestellungen abrufen, Angebote und Rechnungen erstellen und verschicken sowie eingehende Zahlungen automatisch abgleichen und verbuchen kannst. Außerdem verfügt die App über ein automatisiertes Mahnwesen und einen intelligenten Zahlungsabgleich. Deine Shopify-Kundenprofile werden automatisch synchronisiert. Des Weiteren erlaubt dir die WISO-App, deinen Artikelbestand zu kontrollieren und detaillierte Lieferantenprofile anzulegen. Auch WISO besitzt eine DATEV-Schnittstelle und du kannst deine Buchhaltung direkt an deinen Steuerberater weiterleiten. Nach einer gebührenfreien Testphase von 14 Tagen kostet WISO ganz nach Umsatz deines Shops und den gewünschten Funktionen zwischen 6 und 36 EUR monatlich.

ERP-Systeme als Alternative

Alternativ zur reinen Buchhaltungssoftware kannst du mit Shopify auch ein komplettes ‚Enterprise-Resource-Planning-‚ (ERP-) oder auf Deutsch ‚Unternehmens-Ressourcen-Planungssystem‘ nutzen, welches bereits ein Tool für deine Buchhaltung integriert.

xentral Business Booster

Die Basis-App bekommst du bereits ab 5 EUR im Monat, jedoch können entsprechend den Ansprüchen deines Online-Shops zusätzliche externe Gebühren anfallen.

weclapp

Je nach Größe deines Teams, der Logistik deines Unternehmens und den gewünschten Leistungen kostet weclapp ab 15 EUR aufwärts pro Monat.

Individuelle Bedürfnisse, Nutzen und Kosten

Für welche App du dich entscheidest, hängt von deinen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Möchtest du eine reine Buchhaltungssoftware, welche dir erlaubt, die Shop-Bestellungen sowie eingehende Zahlungen zu überblicken und abzuwickeln, wirst du vielleicht sevDesk oder WISO installieren. Hast du mehrere Mitarbeiter und benötigst eine Lösung für Lohnabrechnungen, ist Lexoffice sehr praktisch. Bist du auf mehr als einem digitalen Marktplatz präsent, ist Billbee ganz sicher das richtige Tool. Für größere E-Commerce-Unternehmen lohnt es sich, ein ERP-System mit integrierter Buchhaltung zu nutzen. Die Kosten für die einzelnen Apps sind mäßig und belaufen sich entsprechend der gewählten Funktionen nahezu auf gleicher Höhe. Interessant bei Billbee ist die Tatsache, dass keine Fixkosten durch ein Abonnement entstehen. Für kleine Shopbetreiber, die mit E-Commerce beginnen, ist diese App oft die beste Lösung. Denn kommen am Anfang noch keine Bestellungen rein, fallen auch keine Kosten für die Buchhaltung an.

Es ist nicht immer einfach, genau die Buchhaltungssoftware und die Funktionen zu wählen, die für deinen E-Commerce wirklich nützlich und angemessen sind. Die Shopify-Agentur BRANDZ ist hier der richtige Ansprechpartner und steht dir jederzeit für offene Fragen zur Verfügung.

FAQ

Wann brauche ich für Shopify eine zusätzliche Buchhaltungssoftware?

Ein einfaches Buchhaltungstool lohnt sich immer.

Wie schicke ich mit Shopify Rechnungen an den Kunden?

Mithilfe der richtigen App werden die Rechnungen in Sekundenschnelle generiert und verschickt.

Zurück

Neueste Beiträge

Hier findest du die neusten Infos aus unserem Ratgeber. Mit unseren Tipps kannst du dein Online Marketing stetig ausbauen.

Etsy Shop eröffnen
Simon Piontek
24.05.2022

Etsy Shop eröffnen – Geld verdienen mit Kreativität

Etsy hat sich weltweit als eine wichtige Handelsplattform etabliert, wenn es darum…

buchhaltungssoftware shopify
Simon Piontek
27.04.2022

Buchhaltungssoftware für Shopify Shops – Welche Anbieter gibt es?

Dein Online-Shop läuft über Shopify und du möchtest ein Tool für deine…

Shopify pos
Simon Piontek
23.11.2021

Shopify POS – Alles, was du über das Kassensystem von Shopify wissen musst

Multichanneling wird mit Shopify POS so einfach wie noch nie. Verwalte deine…